Schließen

 

Innovators Lounge "Kommune E-mobil"

Innovators Lounge "Kommune e-mobil" in Norderstedt

Elektromobilität ist ein relevantes Zukunftsthema, dem sich am 16. Mai die Innovators Lounge "Kommune e-mobil" widmen wird. Zukünftige Verkehrskonzepte, strategische Ansätze für Kommunen und Praxislösungen werden vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

-

Mobilität ist ein relevantes Zukunftsthema, das vor Allem auf kommunaler Ebene aktiv gestaltet und gefördert werden kann. Neue Herausforderungen des Klimaschutzes und der Digitalisierung erfordern eine Umstrukturierung auf nachhaltige Mobilitätskonzepte, um die langfristige Lebensqualität in Städten und Gemeinden zu erhalten. Elektromobilität stellt hierbei eine nachhaltige Alternative im Verkehrssektor dar. Sowohl für den Zustell- und Lieferverkehr als auch im Ausbau des ÖPNV sind Elektrofahrzeuge eine Komponente für emissionsarme und „neue Mobilität“.

Neue Mobilität in Städten und Gemeinden ist ein Umbauprojekt, welches sich nicht von heute auf morgen realisieren lässt. Die erste und wichtigste Aufgabe ist es, ein zukunftsfähiges Konzept zu entwickeln und die Ziele des Umbaus klar zu definieren. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung, die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Vorstellungen in die Erarbeitung der Konzepte einzubinden und ihre Ideen, Vorstellungen und Wünsche zu berücksichtigen. Gleichzeitig lassen sich Konzepte neuer Mobilität nur in enger Zusammenarbeit mit den umliegenden Kommunen realisieren.
Auch mit Blick auf die neuen Möglichkeiten, die durch die zunehmende Digitalisierung aller Bereiche des öffentlichen Lebens entstehen, sind Kommunen gefordert, Mobilität neu zu denken. Es ist entscheidend, die technischen Möglichkeiten zu nutzen, um den notwendigen Umbauprozess vor Ort aktiv zu gestalten.

Neue Mobilität entsteht in den Kommunen und durch die Kommunen!

Die Innovatours Lounge „Kommune e-mobil“ findet am Mittwoch, den 16. Mai 2018 um 16:00 Uhr im Kulturwerk am See, Am Kulturwerk 1 in 22844 Norderstedt statt.

Weitere Einzelheiten zum Programm und Ablauf der Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Anhang. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich.

Für weitere Informationen steht Ihnen beim Deutschen Städte- und Gemeindebund Alexander Handschuh (Tel.: 030/773 07 253; Mail: alexander.handschuh@dstgb.de) jederzeit gerne zur Verfügung.

-

© DStGB, Berlin, 30.04.2018