Schließen

 

Die smarte Stadt – Den digitalen Wandel intelligent gestalten

Buchvorstellung
Die smarte Stadt – Den digitalen Wandel intelligent gestalten

Überall auf der Welt entstehen smarte Städte. Im Mittelpunkt stehen häufig die großen Megaprojekte in Asien oder im Mittleren Osten. Aber auch in Deutschland ist der Zug in Bewegung gekommen, weil er die Antwort auf zahlreiche Herausforderungen ist, die unsere Städte zu bewältigen haben. Dazu gehören die Chancen und Probleme, die sich aus dem demographischen Wandel ergeben ebenso wie die Erfüllung der Forderungen nach ökologischer und finanzieller Nachhaltigkeit. Darüber steht der Wandel des Partizipationsverhaltens genauso auf der Tagesordnung wie der Erhalt oder der Ausbau der Standortfähigkeit angesichts des schärfer werden internationalen Wettbewerbs.

-
Cover "Die smarte Stadt - Den digitalen Wandel intelligent gestalten"
-
-

Strategisch denkende Bürgermeister wissen, dass diese Herausforderungen vor allem durch vernetzte Informations- und Kommunikationstechnologie bewältigt werden können. Sie profitieren dabei von sieben technologischen Großtrends der nächsten Jahre. Das sind: die umfassende Verfügbarkeit von freiem schnellen WLAN, die systematische Nutzung sozialer Netzwerke und des Cloud Computing, die Unterstützung des Trends zum mobilen Government, Big Data und der Einsatz von Sensoren und anderen intelligenten Messgeräten im Rahmen des Internet der Dinge und eine umfassende IT-Sicherheit bei der Nutzung intelligenter Netzwerke und Anwendungen.

Die smarte Stadt erfordert ein politisch-strategisches Innovationsprogramm. Dieses sollte vor allem sechs vernetzte Handlungsfelder adressieren sollte: (1) smartes Verwalten und Regieren, (2) smarte Bildung, (3) smarte Wertschöpfung, (4) smarte Mobilität, (5) smarte Gesundheit und Pflege sowie (6) smarte Energie und Umwelt. Dabei kommt es vor allem dann zu Synergieeffekten und echten Transformationseffekten, wenn diese Handlungsfelder nicht isoliert sondern durch Anerkennung von Schnittstellen und Interdependenzen vernetzt konzipiert werden.

Die Konturen des politisch-strategischen Innovationsprogramms für die smarte Stadt werden in einem Buch dargelegt, dass Willi Kaczorowski in Zusammenarbeit mit dem Innovatorsclub im März 2014 veröffentlichen wird.

Der Autor Willi Kaczorowski kennt beide Welten. Er hat 30 Jahre sowohl in der öffentlichen Verwaltung in NRW und Brandenburg als auch bei namhaften Unternehmensberatungen gearbeitet. Zuletzt war er Berater für digitale Strategien von Öffentlicher Verwaltung und Politik beim Technologieunternehmen Cisco. Außerdem hat er 6 Jahre lang den Arbeitskreis e-Government des Bitkom geleitet und war Mitglied im Steuerungskreis des Innovatorsclubs.


-

© DStGB, Berlin, 10.03.2014