bildung

Mit „Corona School“ die Schulaufgaben erfolgreich meistern


Die Idee der „Corona School“ ist es, motivierte Studierende, die sich in der momentanen Lage sozial engagieren möchten, mit Schülerinnen und Schülern digital per Video-Chat zu verbinden. Dabei steht die Lernunterstützung vor allem im Namen der Solidarität, sodass alle beteiligten Student*innen ehrenamtlich und eigeninitiativ arbeiten. Das bedeutet, dass das Angebot ausschließlich auf dem ehrenamtlichen Engagement der beteiligten Studierenden und Helfer*innen basiert. Die „Corona School“ soll eine Lernumgebung anbieten, die für alle zugänglich ist, um Schüler*innen und Eltern gleichermaßen bei der Bewältigung des Lernstoffs zu unterstützen. Freiwillige Studenten und Studentinnen können sich vorab registrieren und durchlaufen daraufhin ein Eignungsgespräch, um sicherzustellen, dass sie über die notwendigen Qualifikationen verfügen und für die Arbeit passend sind.

Neben der 1-zu-1-Lernunterstützung, bei der Schüler*innen und Studierende für eine Lernbetreuung per Video-Chat vermittelt werden, bietet „Corona School“ zwei weitere Projekte, um mit der außergewöhnlichen momentanen Situation mit Freude und Erfolg umzugehen. Zum einen werden „Sommer AGs“ angeboten, in denen viele verschiedene Angebote wahrgenommen werden können, um den Alltag alternativ zu üblichen Urlauben oder Ausflügen spannend und interessant zu gestalten. Zum anderen ermöglicht die „Corona School“ Lehramtsstudierenden ein Praktikum in ihrem virtuellen Klassenzimmer zu absolvieren. Dabei können die Studierenden Unterrichtsstunden vorbereiten und durchführen und werden zusätzlich während des gesamten Praktikums von Expert*innen betreut.

Das Unterstützungsangebot der „Corona School“ soll auch über die Zeit der Corona-Pandemie hinausgehen. Ziel ist es, alle Schülerinnen und Schüler, die Nachhilfebedarf oder Bedarf an Unterstützung haben, abzuholen und ihnen weiterhin einen Austausch anzubieten und zu helfen. Insbesondere Schüler*innen aus sozial schwächeren Familien sollen an dem kostenfreien Angebot teilhaben können, um Chancengleichheit zu gewährleisten. „Corona School“ ist somit ein langfristiges Projekt, das auch nach den Corona-Einschränkungen bestehen soll.



Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.