ländlicher raum

Dorfbeweger – Elektromobilität im ländlichen Raum


In Effolderbach soll ein dörfliches Mobilitätssysteme mit den Bausteinen E-Lastfahrräder, Leihstationen mit Pedelecs, privates Carsharing sowie Mitfahrbänke und Bürgerauto (Pendlerbus im Carsharingsystem) etabliert werden. Sowohl die Parkplätze für die Leih-Fahrzeuge als auch die Leihstationen für die Pedelecs befinden sich auf städtischen Grundstücken und sind strategisch im Dorf verteilt. Die abschließbaren Fahrradboxen können nur mit einer Berechtigung geöffnet werden. Die Leih-Fahrzeuge werden online gebucht und über einen Dienstleister abgerechnet.

Die Bewohner des Dorfes können sich auf zweierlei Weisen in das Projekt einbringen. Erstens sie können ihren privaten Pkw abschaffen und auf Sharing-Angebote ausweichen. Zweitens sie können den eigenen Pkw in das Sharing einbinden. Dann steht das Auto wie gewohnt vor der eigenen Haustür, muss jedoch vor Nutzung über das Sharing-Portal gebucht werden.

Auf diese Weise sollen die Dorfbewohner von Effolderbach dazu motiviert werden einen Mobilitätswandel zu vollziehen und zu einer Mobilität-Community zusammen zu wachsen. Die Stadtverwaltung unterstützt dabei und fördert Initiativen.  Strecken unter 10km sollen von der Bevölkerung im Idealfall mit Pedelecs zurückgelegt werden. Eine Studie zum Mobilitätsverhalten der Ortenberger Bevölkerung ergab bereits, dass täglich durchschnittlich vier Stunden pro Tag Pkws in Gebrauch sind. Wenn eine Familie einen ihrer vielfach vorhandenen zwei Pkws abschafft, kann sie dadurch im Jahr ca. 3000 Euro einsparen.

Wenn das Projekt Dorfbeweger in Effolderbach erfolgreich umgesetzt wird, kann dadurch voraussichtlich ca. 18 Tonnen CO² pro Jahr gespart werden. Das Projekt läuft noch bis Ende August 2021.

Weitere Informationen unter

https://www.dorfbeweger.de

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.