Digitale Verwaltung

Kommunales Open Government


Ein Bestandteil des Konzeptes „Kommunales Open Government“ sind die „Regionalen Open Government Labore“. In diesen bundesweit 13 Laborprojekten sollen die Ansätze und Handlungsempfehlungen für die Öffnung von Kommunalverwaltung getestet werden. Dabei sollen verschiedene kommunale Aufgaben und unterschiedliche Akteurskonstellationen für eine große Diversität sorgen, sodass die Projekte auf viele Kommunen anwendbar sind und umgesetzt werden können. In einem Zeitraum von 2 Jahren, beginnend in diesem Jahr 2020, können interessierte Kommunen und zivilgesellschaftliche Organisationen die Laborprojekte durchführen. Ziel der Laborprojekte ist nicht nur die praktische Umsetzung des kommunalen Open Government, sondern es sollen insbesondere kritische Anregungen für eine Prozessoptimierung und verbesserte Wirkung sorgen. Die Vernetzung der Labore untereinander soll den Austausch von Erfahrungen ermöglichen, um somit konstruktive Erkenntnisse zu erlangen und gemeinsame, strukturelle Herausforderungen zu erkennen und anzugehen.
Der Projektauftakt war im März 2020. Im Projektzeitraum bis Ende 2022 sind sechs gemeinsame Workshops, sowie die Erarbeitung eines Zwischenfazits geplant. Ebenfalls bestehen Berichtspflichten, die dafür sorgen sollen, dass etwaige Änderungen und Prozessanpassungen vorgenommen werden können.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.