Zeitungen bilden das Wort "News"

open government

Open Government in Tunesien – drei Initiativen der OECD


Die OECD versteht unter dem Begriff Open Government, Strategien und Initiativen, die auf den Prinzipien der Transparenz, Integrität, Verantwortung und der Beteiligung der Stakeholder beruhen. Dabei unterstützt die OECD die entsprechenden Regierungen mittels Politikberatung und Empfehlungen, wie die Kernprinzipien des Open Government in Reformen des öffentlichen Sektors integriert werden können. Drei Open Government Initiativen wurden am 14. November 2020 in Tunesien gestartet. Die erste Initiative umfasste die Entwicklung einer nationalen Strategie für Open Government. Die OECD wird die tunesischen Behörden bei den Strategieentwürfen unterstützen, indem ein Status-Quo aktueller Open Government Reformen erhoben wird und bewährte Initiativen geteilt werden. In einer zweiten Initiative wurde ein Scan des städtischen Raums gestartet. Die Empfehlungen des Scans sollen die sinnvolle Stadtentwicklung fördern. Bürger:innen sollen besser und verstärkt in das öffentliche Leben integriert und inkludiert werden. Die dritte und letzte Initiative ist eine vorläufige Version des Scans der öffentlichen Kommunikation auf lokaler Ebene. Der Report analysiert, inwiefern Kommunikation eine strategische Rolle in der öffentlichen Politikentwicklung spielen kann. Dialoge zwischen Institutionen und den Bürger:innen können gestärkt werden. Die Ergebnisse des Scans zeigen unter anderem, dass 82 Prozent der beteiligten tunesischen Gemeinden öffentliche Daten und Informationen proaktiv online offenlegen. Der Scan trägt dazu bei, Strukturen des Open Government auch auf der lokalen Ebene zu etablieren.

Weitere Informationen zu den Initiativen und der Open Government Strategie in Tunesien hier.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.