logistik

Paketlogistik heute und morgen


So hat die Krise den Menschen noch einmal sehr deutlich vor Augen geführt: Ohne Logistik ist alles nichts. Und gerade die Paketlogistik ist für immer mehr Konsumenten unverzichtbar geworden. Was nicht nur für Ballungszentren gilt, sondern auch und gerade für den ländlichen Raum, in dem seit langem der Rückzug des stationären Handels beklagt wird. Noch vor 25 Jahren hätte kaum jemand die Renaissance des Pakets für möglich gehalten. Was sind die Gründe dafür, galt das Paket doch vor der Jahrtausendwende als ungeliebtes Kind und Verlustbringer der Post?

Zum einen natürlich der Siegeszug des Internets und der damit verbundene grundlegende Wandel der Einkaufsgewohnheiten. Aber auch und vor allem der Umstand, dass Deutsche Post DHL das Paket zu einem Qualitäts- und einem Innovations-Produkt und damit für sich zu einem strategischen Zukunftsthema gemacht hat. Mit dramatisch verkürzten Laufzeiten und hoher Zuverlässigkeit bei der Zustellung. Mit einer vollständigen Transparenz bis hin zur Ankündigung 15 Minuten vor der Zustellung, die nach und nach in ganz Deutschland eingeführt wird. Und mit zahlreichen Wahlmöglichkeiten für die Empfänger, wie, wann und wo sie ihre Lieferung entgegennehmen wollen.

Beispiel Packstation: Die Zahl dieser vollautomatischen Stationen zur Paketannahme und -abgabe rund um die Uhr wird bis 2021 in Stadt und Land auf 7000 ansteigen. Damit ist dieses bundesweit größte Netz von Paketautomaten ein wichtiges Element der postalischen Digitalisierungs-Strategie - lange geplant und aufgesetzt vor dem coronabedingten "Digitalisierungsschub". Der ist jetzt schon allenthalben erkennbar und wird weiten Teilen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens auf breiter Front auch ganz allgemein eine ganz neue Dynamik verleihen.

Dem Unternehmen Deutsche Post DHL hingegen ist schon lange klar: Digitalisierung schafft nicht nur Erleichterung im Arbeitsalltag. Vielmehr machen zunehmend digitale Lösungen die Nutzung von Paket-, aber auch von Briefdienstleistungen für Kunden einfacher, übersichtlicher und effizienter. Etwa mit der Mobilen Paketmarke, einer bequemen Online-Frankierung, oder einer Sendungsankündigung für Briefe per E-Mail, die bald mitsamt einem Foto des Umschlags über die Postfächer der Mail-Anbieter GMX oder Web.de empfangen werden kann.

Im Mittelpunkt all dieser und vieler weiterer Bemühungen stehen zwei Dinge: die Vereinfachung des Kundenkontakts und die Verbesserung der Nutzererfahrung. Denn das ist die Voraussetzung dafür, dass die Verbraucher sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum ein Angebot wie die Paketlogistik nicht nur als Notwendigkeit in Ausnahmezeiten ansehen. Sondern mehr und mehr als ein Element, das ihr ganz persönliches Leben vereinfacht und verbessert. 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.