COROna 

Neue Kommunikationswege in Zeiten von Corona: Rathaus-WG gestartet 


Über die Kontakte des „Netzwerks Junge Bürgermeister*innen“ wurde der Bürgermeister Dominik Brasch dazu angeleitet den interaktiven Austausch mit weiteren Kolleginnen und Kollegen aus anderen Kommunen umzusetzen. Neben seinen digitalen Bürgersprechstunden, die er regelmäßig durchführt, sieht er auch diesen Austausch als essenziell für ein abgestimmtes Krisenmanagement in Zeiten von Corona an. 

Auch Sinntals Bürgermeister, Carsten Ulrich, sieht die Initiative als Möglichkeit an, dass sich neben den Rathauschef*innen auch die Bürger*innen in einem hohen Maße an dem Austausch beteiligen. Dieser sei momentan wichtig, um die Krise und dessen Herausforderungen gemeinsam umzusetzen zu können. 

Zudem sei diese Form der Kommunikation eine weitere Möglichkeit für die Bürger*innen ansprechbar zu bleiben und neue Informationen können so punktgenau übermittelt werden, so der neue Bürgermeister aus Birstein. 

Des Weiteren wird von allen drei Bürgermeistern in Erwägung gezogen, bei einer guten Umsetzung der Initiative, diese auch nach „Corona“ fortzuführen. 

Der erste Live-Stream am 11. April wurde bereits 3000 Mal angesehen. Als voller Erfolg wurde die neue Form der Interaktion gewertet. Die Kontaktsperre dürfe nicht mit Kontaktarmut gleichgesetzt werden, so Carsten Ulrich. 

Die Bürger*innen konnten über den Livestream Fragen stellen und Kommentare verfassen. Von der wirtschaftlichen Lage, insbesondere die Einbußen für den Einzelhandel, bis hin zum persönlichen Umgang mit „Corona“ beim nächsten Friseurbesuch wurden dabei beleuchtet und diskutiert. 

Mittlerweile ist die WG schon um einige Mitbewohner gewachsen. So nehmen unter anderem Bürgermeister Roland Weiß von Bad Ob, Sylvia Braun, Bürgermeisterin von Bruchköbel, Matthias Pfeifer, Bürgermeister der Gemeinde Hasselroth, Bürgermeisterin von Maintal Monika Böttcher und Bürgermeister Klaus Schejna aus Rodenbach an den Treffen der Rathaus-WG teil. 

Die Idee ist bereits auch in anderen Kommunen aufgegriffen worden, so haben die Bürgermeister Jochen Engel aus Trebur, Jan Fischer aus Nauheim und Marcus Merkel aus Büttelborn eine Rathaus-WG gegründet und sind am 30. April gestartet. 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.