sport

Sanierung der Sportstätten in den Kommunen


Kommunale Sportstätten sind nicht nur Orte für Bewegung und körperliche Aktivität, sondern auch zentrale Bestandteile einer gelungenen und funktionierenden sozialen Infrastruktur. Daher spielen sie eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen Zusammenleben. Zudem haben sie eine hohe Bedeutung für ein aktives Vereinsleben, das ein Zugehörigkeitsgefühl schafft sowie die Integration und den kommunalen Zusammenhalt fördert und stärkt.

Das Bundesprogramm des BMI unterstützt deshalb Städte und Gemeinden deutschlandweit bei der Schaffung der nötigen Voraussetzungen für die Entwicklung zukunftsfähiger und nachhaltiger Sport-, Jugend- und Kultureinrichtungen. Diese sollen außerdem als Begegnungsstätten fungieren, die die soziale Integration in der Gemeinde und das Wir-Gefühl stärkt und somit die Lebensqualität in Kommunen erhöht.

Bei der Projektauswahl wird besonderes Augenmerk auf die überregionale Wahrnehmbarkeit, den Beitrag zur sozialen Integration innerhalb der Kommune oder die langfristige Nutzbarkeit gelegt. Um sich für de Projektaufruf 2020 zu bewerben, können Städte und Gemeinden bis zum 30. Oktober 2020 ihre Projektskizze sowie weitere Anlagen über das Förderportal des Bundes einreichen.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.