Zeitungen bilden das Wort "News"

Logistik

Tag der Logistik


Am „Tag der Logistik“ können sich Interessierte ein Bild über konkrete Funktionen und Abläufe in unterschiedlichen Unternehmen von Produktion, Handel und IT über Speditionen und Logistikdienstleister bis hin zu Hafenbetreibern machen. Der bundesweite Aktionstag, den die Bundesvereinigung Logistik (BVL) im Jahr 2008 erstmals initiierte, findet in diesem Jahr zum 15. Mal statt. Zusätzlich unterstützen eine Vielzahl von Partnern den Aktionstag: der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB), die Bundesvereinigung Logistik (BVL) sowie der Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV). Zum ersten Mal ist auch Amazon Teil der zentralen Veranstaltung.

Der Sprecher des Deutschen Städte-und Gemeindebunds, Alexander Handschuh, begründet die Unterstützung des Aktionstag wie folgt: „Als kommunaler Spitzenverband unterstützen wir sehr gerne den Tag der Logistik, um für mehr Anerkennung und Wertschätzung in den Kommunen zu werben. Logistik und ihre Leistungen haben eine besondere Bedeutung für die Wirtschaft vor Ort und die Menschen, die in den Städten und Gemeinden leben. Die Unternehmen der Logistikbranche sind zudem wichtige Arbeitgeber und tragen dazu bei, Lebens- und Standortqualität zu sichern“.

Der Logistik Lunch

Die zentrale Online-Veranstaltung – der Logistik Lunch – wird aus dem House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt am Main für Interessierte gestreamt. Dabei geht es um die Themen Versorgung, Arbeitsmarkt, Infrastruktur und Innovation in der Logistik. Expert:innen diskutieren auch über die aktuellen Auswirkungen der Corona-Pandemie und des Ukraine-Krieges auf die Versorgung und die Robustheit der globalen Lieferketten. Die zentrale Online-Veranstaltung findet am 21.04.2022 um 12h (Anmeldung unter: https://www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen/tag-der-logistik-2022) statt. Dabei werden die Funktionen und Chancen des Wirtschaftsbereichs in Einzelinterviews und einer Diskussionsrunde vertieft und durch Live-Schaltungen zu Veranstaltungen vor Ort greifbar gemacht. Diese Veranstaltung wendet sich ausdrücklich an die breite Öffentlichkeit.

Bewusstsein stärken

Die systemrelevante Bedeutung der Versorgungsfunktion des Wirtschaftsbereichs Logistik wurde in letzter Zeit besonders deutlich: Von den Herausforderungen bei der Impfstofflogistik, den Hilfslieferungen an ukrainische Kriegsflüchtlinge bis hin zur Bewältigung der Engpässe auf internationalen Beschaffungsmärkten sind flächendeckende Lösungen gefordert.

Während der Corona-Pandemie gab es in breiten Bevölkerungskreisen dabei auch viel Anerkennung und ein geschärftes Bewusstsein für die Bedeutung der Logistik. Die Versorgungsfunktion und die Organisation regionaler und globaler Lieferketten etwa für Rohstoffe der Chemieindustrie, Komponenten für den Automobil- oder Maschinenbau oder Lebensmittel erfüllen Logistikdienstleister mit hoher Effizienz und Zuverlässigkeit. Kurz: Logistik ist systemrelevant und das Bewusstsein dafür soll mit dem „Tag der Logistik“ gestärkt werden.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.