Schließen

 

"Die Stadt von Morgen"

Hessentag 2014
"Die Stadt von Morgen"

Wie sieht die „Stadt von Morgen“ konkret aus? Dieser Frage werden die Stadt Bensheim und der Innovators Club des Deutschen Städte- und Gemeindebundes gemeinsam mit  Bürgerinnen und Bürgern aus ganz Hessen auf dem Hessentag 2014 nachgehen. Am 12. Juni laden die Gastgeberstadt des diesjährigen Hessentages und die Ideenschmiede des Deutschen Städte- und Gemeindebundes zu einem Forum unter dem Titel „Die Stadt von Morgen – Ökologische, vernetzt und lebenswert“ ein.

-
creativeraven_pixelio.de
-
-

Unter anderem werden der Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes Franz-Reinhard Habbel, der Bensheimer Bürgermeister Thorsten Herrmann und der renommierte Stadtplaner Dr. Michael Denkel (Albert Speer& Partner) in kurzen Impulsen Szenarien zur Zukunft der Städte und Gemeinden skizzieren.

Als besonderes Highlight werden während des gesamten Tages die Vorstellungen, Anregungen und Ideen der Bürgerinnen und Bürger zeichnerisch dokumentiert. „Graphic Recording“ heißt die Methode, mit der Marcus Frey ihre Ideen auf einer zwei mal drei Meter großen Wand festhalten und zu einem Gesamtbild zusammenfügen wird. Dieses Kunstwerk wird dann auch Gegenstand einer Diskussionsrunde mit Experten und Bürgern sein. Alle Besucher des Hessentages sind eingeladen, ihre Ideen einzubringen und an der gemeinsamen Gestaltung der „Stadt der Zukunft“ mitzuwirken.

Das Forum findet am Donnerstag, 12. Juni von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Veranstaltungssaal des 1. Bergsträßer Spielmanns- und Fanfarenzuges, Berliner Ring 118 statt.

Das „Graphic Recording“ beginnt bereits um 10.00 Uhr, am Stand der Stadt Bensheim in der Landesausstellung, Halle 1.


-

© DStGB, Berlin, 11.06.2014